Serbischer Autor: Angela Merkel liebte einen Mazedonier

Angela Merkel war in einen Mazedonier namens Nakje (Наќе) verliebt, laut dem serbischen Autor Dejan Lucic, der hinzufügt, dass aus dieser Liebschaft Liebesbriefe existieren, die Nakje aufgehoben haben soll. Er habe aber die Liebesbriefe nicht gelesen, "ich lese keine Liebesbriefe von Fremden" sagt Lucic in einer TV-Sendung (siehe Video unten).



"Ich war kürzlich in Bečej, wo ein gewisser Nakje lebt. Ein Mazedonier, Bäcker, der in Bulgarien eine Liebesbeziehung mit Angela Merkel hatte. Merkel war in ihn verliebt, und er hat Merkels Liebesbriefe aufbehalten. Angela Merkel lebte in Ostdeutschland, Bulgarien war für sie wie Côte d’Azur, und unser mazedonischer Bäcker aus Bečej erschien ihr wie Apollo, und sie konnte aus dem Osten Deutschlands nach Jugoslawien fliehen", behauptet der serbische Autor, der auch als Verschwörungs-Theoretiker bekannt ist.

Er fügt hinzu, dass Nakje wie alle Mazedonier war - ein Geselliger, der singen, trinken und lachen wollte, nicht so wie die "Kalten Deutschen".

Quelle: Infomax.mk

Kommentar veröffentlichen

0 Kommentare